Druckversion

Für Schulen

Du befindest dich hier:Quelle (www.bildungsbegleitung.at):StartseiteFür SchulenGewaltprävention, Konfliktcoaching und Friedenserziehung

Ablauf

Wie kann ein Soziales-Lernen-Projekt realisiert werden?

Nachdem die LehrerInnen oder Klassen-/SchulelternvertreterInnen mit uns Kontakt aufgenommen haben, klären wir in einem unverbindlichen Vorgespräch die Rahmenbedingungen, die die Durchführung des Projektes bestimmen. Nach den zu bearbeitenden Themen, den Vorstellungen und Wünschen der Beteiligten richtet sich auch die Dauer und Intensität der Projekte.

Die Klassencoaches kommen z.B. am Anfang des Schuljahres für 5 Doppelstunden und am Ende des Schuljahres für 3 Doppelstunden in die Klasse und verfassen anschließend auch einen Bericht über ihre Beobachtungen, die durchgeführten Übungen und mögliche Folgeprojekte. Oder sie sind begleitend das ganze Schuljahr über eine Stunde pro Woche oder eine Doppelstunde pro Monat in der Klasse.

Die jeweiligen Projektvarianten müssen mit den zeitlichen Ressourcen der LehrerInnen abgestimmt werden und Bewilligungen von der Direktion und den Eltern müssen eingeholt werden. Die Klassencoaches stellen gerne auch ein geplantes Projekt am Elternabend vor und stehen dort für Rückfragen zur Verfügung.

  • FirmaInstitut für Bildungsbegleitung.at
  • InhaberinMag. Agnes Stephenson
  • AnschriftLenaugasse 7/4/26, 1080 Wien
  • E-Mailoffice[at]bildungsbegleitung.at
  • Telefon+43 (0)676 516 39 79